Forum 4: Trends in der Bürgerbeteiligung

Wer: Dr. Adriana Lettrari, Ehrenamtsstiftung MV | Debora Vichel, Ehrenamtsstifung MV | Markus von Jan, Kreisjugendring Ludwigslust-Parchim e.V. | Dr. Gudrun Heinrich, Universität Rostock | Sarah Dittrich, Treptower T30 | Dr. Stefan Fassbinder, Oberbürgermeister Stadt Greifswald | Dr. med. Heinrich Prophet, Ärztlicher Leiter bei Nephrocare Rostock Südstadt GmbH

Was: Moderiertes, interdisziplinäres Gespräch

Wann: 26.05.2021| 18:00 - 19:00


Warum ist Demokratie und Beteiligung so wichtig für eine gesunde gesellschaftliche Entwicklung? Wir werden in diesem Forum aus unterschiedlichen Perspektiven einen Blick auf die Antwort dieser Frage werfen. In der Gesprächsrunde dürfen wir Vertreter*innen aus der Politikwissenschaft, der Medizin, Kinder- und Jugendbeteiligung und der Kommunalverwaltung begrüßen.

Sarah Dittrich 

lebt seit 7 Jahren in der Hansestadt Demmin und hat dort den Verein T30 e.V. mit gegründet. Dieser setzt unter dem Motto "Hauptsache Demmin" Projekte in Kultur, Gesellschaft und Bildung um. Darunter fällt zum Beispiel der KulturRING Demmin, gemeinsam mit dem Lübecker Speicher Demmin e.V., in dessen Vorstand Sarah Dittrich ebenfalls vertreten ist. Außerdem ist der Verein zum zweiten Mal Neulandgewinner der Robert-Bosch-Stiftung, aktuell sogar Neulandgewinner des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Eine weitere Säule ist das Zeitzeugencafé, welches sich mit der Zeit um das Kriegsende 1945 beschäftigt. In allen Projekten liegt der Fokus immer auch auf der Beteiligung der Menschen vor Ort.

Dr. Stefan Fassbinder 

kam 1999 als Historiker ans Pommersche Landesmuseum nach Greifswald und ist dort seit 2015 Oberbürgermeister.

Dr. Gudrun Heinrich

Dr. Gudrun Heinrich ist Leiterin der Arbeitsstelle Politische Bildung an der Universität Rostock.  Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Fragen der Politischen Bildung, Rechtsextremismusprävention und Demokratiepädagogik. 

Dr. Adriana Lettrari

hat als Organisationsberaterin branchenübergreifend Prozesse zur Entwicklung von Teamarbeit und Führungsverhalten im ‚Public Sector‘ begleitet, beriet aber auch Wirtschaftsunternehmen zu sozialem Unternehmertum und Gemeinschaftssinn. Sie ist Anstifterin des ‚Netzwerk 3te Generation Ost’ und der Initiative ‚MIT HOCHGLANZ‘. Seit Oktober 2020 bringt sie ihre Expertise in die Geschäftsführung der Ehrenamtsstiftung MV ein. 

 Dr. med. Heinrich Prophet 

ist Internist und Nephrologe, leitet ein MVZ für Dialyse, Nieren- und Stoffwechselerkrankungen. Berufspolitisch aktiv in der Internisten-Gesellschaft MV. Vorsitzender Volksbundes Kriegsgräberfürsorge Kreis Rostock. Stellvertretender Kreisvorsitzender CDU Hansestadt Rostock. Mitglied der Bürgerschaft der Hanse- und Universitätsstadt mit Schwerpunkten Kultur und Gesundheit.

Debora Vichel

kümmert sich als Referentin für Netzwerke & Innovation bei der Ehrenamtsstiftung MV darum, engagierte Menschen miteinander in Verbindung zu bringen.


Markus von Jan

arbeitete als Vereins- und Verbandsmanager des DOSB. Von 2014 bis 2015 war er Mitarbeiter im Stadtjugendring Leipzig e.V. und wirkte beim Aufbau des 1. Jugendparlament der Stadt Leipzig mit. Seit 2015 ist er vom Kreisjugendring Ludwigslust-Parchim e.V. angestellt und seit 2017 Geschäftsführer. Im Jahr 2017 übernahm er die Position als Vorstandsmitglied im Landesjugendring MV und Kuratoriumsmitglied der Ehrenamtsstiftung MV.